Weibliche D2 verschenkt 2 Punkte in Schrobenhausen

Es war – wie man so schön sagt, ein absoluter gebrauchter Tag ! 4 Spielerinnen fehlten wegen Schule und Krankheit, darunter auch Sarah unsere Torhüterin. Dann wurde noch schnell Patricia, unsere 2. TWin „eingesammelt“. So kann ein Tag beginnen😒.

Endlich ging es Richtung Schrobenhausen – wir brachen wohl den Rekord für 77 km! 1 Stunde und 45 Minuten steckte die halbe Mannschaft im Stau fest! Gut, dass in Schrobenhausen viel Zeit in der Halle zur Verfügung stand und unsere Gastgeber so lieb waren und auf uns warteten.

Nach kurzer Aufwärmphase ging es endlich los. Wir hatten uns viel vorgenommen! Positiv war die starke Abwehrleistung des Teams. Das Verschieben und Aushelfen klappt immer besser, so dass kaum Würfe auf das Tor Patricia kamen. Das Sorgenkind an diesem Tag war die Offensivleistung! Nach 10 Minuten erzielte Charly endlich das erste Tor des Spiels und Nina legte 2 Minuten später zum 1:2 nach. Auch das 1:3 erzielte Nina in einer sehr torarmen (🙂) Partie. Mit 3:3 wurden die Seiten gewechselt. Schrobenhausen erzielte rasch das 4:3, Charly konnte dann den Ausgleich erzielen. Geschlagene 17 Minuten konnten unsere Mädels dann keinen Torerfolg mehr verbuchen und verloren das Spiel, letztlich durch die äußerst schwache Angriffsleistung, mit 6:4!

Insgesamt war das Angriffsspiel der TSV Mädels zu unbeweglich, auch das Spiel in der Kleingruppe ließ meist zu wünschen übrig. Schade, dass Julia durch tolles Einlaufen immer frei vor dem Tor übersehen wurde und auch Charly kaum mit Pässen bedient wurde. Das erfreuliche war lediglich, dass fast alle Mädels sich an Torwürfen versuchten, leider noch nicht mit dem erhofften Erfolg.

Die einzige Erklärung, dass seit Wochen trainiertes Angriffsspiel von den meisten Spielerinnen nicht abgerufen werden konnte, lag wohl zum großen Teil an der chaotischen Anreise?

Es gibt viel zu tun, packen wir´s an !

Kader: Patricia, Nina, Pia, Julia, Hannah, Gina, Mia, Charly

KategorienwD