Der Aufstieg der 1. Damen ist sicher

Der Aufstieg ist sicher!

Der Aufstieg ist geschafft…

Die Damen 1 bestritten am Samstag Nachmittag ihr Heimspiel gegen die HSG Straubing 2008. Im
Hinspiel in Straubing konnte unsere Spielerinnen die Partie noch mit 46:20 für sich entscheiden, was an heutigem Spieltag leider nicht in gleichem Maße gelang. Nach starkem 8:1 Auftakt, in dem mit Tempo und Treffsicherheit gepunktet werden konnte, lies die Leistung unserer Mannschaft schnell nach. Zur Halbzeit stand es daher 13:8. Auch nach der Pause konnte nicht zur überzeugenden anfänglichen Leistung zurückgefunden werden. Im Angriff blieben viele Chancen ungenutzt und es wurden unzählige taktische Fehler riskiert, was dazu führte, dass kein wirklicher Spielfluss zustande kommen konnte. Kurz vor Schluss, in der 51. Minute kam der Gast sogar nochmals auf vier Tore zum 23:19 heran. Auch agierte die heimische Abwehr über die gesamte Spielzeit nicht kompakt, sodass der Gegner immer wieder zu leichten Toren aus dem Rückraum und vom Kreis kam. Trotz überwiegend mäßiger Leistung sicherte der 30:22 Sieg am Ende den ersehnten Aufstieg und die Stimmung war nach dem Spiel ausgelassen. Das Ziel für die verbleibenden Spiele wird nun sein motiviert und konzentriert aufzutreten, damit der Aufstieg ohne Niederlage gemeistert werden kann. weiterlesen

Weiter auf dem Platz an der Sonne

Männliche D2-Jugend gewinnt knapp gegen die HSG Freising-Neufahrn II

Im Hinspiel gegen die Jungs aus Freising-Neufahrn konnte man mit einer Kampfesleistung zwei Punkte aus der Domstadt entführen. Vor dem Heimspiel am letzten Samstag stellte man sich daher wieder auf ein umkämpftes Spiel ein.

Mit Tim und Mattis waren zwei “alte Hasen” dabei die zusammen mit Milo das Schleissheimer Spiel anführen sollten. Dazu kam unser Rückhalt im Tor Thomas, Philipp am Kreis und Patrick und Henry als Außenspieler Während der Spielvorbereitung wurde aber schnell klar, dass die Freisinger mit nur 5 Feldspieler antraten und damit die Schleissheimer mit nur einem Außenspieler und Julian, Paulo, Daniel und Henry auf der Bank starten sollten.  weiterlesen

Weibliche D2 verschenkt 2 Punkte in Schrobenhausen

Es war – wie man so schön sagt, ein absoluter gebrauchter Tag ! 4 Spielerinnen fehlten wegen Schule und Krankheit, darunter auch Sarah unsere Torhüterin. Dann wurde noch schnell Patricia, unsere 2. TWin „eingesammelt“. So kann ein Tag beginnen😒.

Endlich ging es Richtung Schrobenhausen – wir brachen wohl den Rekord für 77 km! 1 Stunde und 45 Minuten steckte die halbe Mannschaft im Stau fest! Gut, dass in Schrobenhausen viel Zeit in der Halle zur Verfügung stand und unsere Gastgeber so lieb waren und auf uns warteten. weiterlesen

Rückrundenstart der weiblichen E-Jugend in Wartenberg

18 Mädels, 2 Teams, 13 Familien, 9 Torhüterinnen, 23 Tore

Für die Rückrunde gab es zwei Neuerungen für die Schleißheimer E-Jugend – Mädchen: eine geänderte Gruppeneinteilung mit anderen Gegnern sowie die Teilnahme mit 2 eigenen Teams, damit alle Spielerinnen viel Spielzeit bekommen können. Also ging es nach einigen Wochen Spielpause am 9.2. mit 18 Mädchen und sehr vielen Eltern zum TSV Wartenberg. In insgesamt sechs Partien gab es für jede viel Gelegenheit, neu Erlerntes auszuprobieren, den Ball zu erkämpfen, selbst aufs Tor zu werfen oder Treffer des Gegners zu verhindern – ganze neun Mädels waren nämlich auch als Torhüterinnen aktiv. weiterlesen

Die männliche D1 bleibt weiterhin ungeschlagen

Im dritten Heimspiel der BOL Altbayern war der VfL Landshut zu Gast in der Jahnhalle. Die Landshuter Jungs waren gute Bekannte, denn man spielte gegen sie schon letztes Jahr im Halbfinale des LEW Cups und kurz darauf in der BOL Quali. Bei beiden Spielen mußte unser Team eine knappe Niederlage verschmerzen und manch einer sprach schon von einem potentiellen Angstgegner der Schleissheimer D-Jungs. weiterlesen

1. Damen bauen Ihre Serie auf 24:0 Punkte aus

Der nächste Erfolg für den TSV Schleißheim, diesmal deutlich und verdient mit 28:20 (13:7) gegen Altenerding 2. Mit einer konsequenten Abwehr war bereits nach 18 Minuten alles klar (8:2), danach gab es viel Spielzeit für alle Spielerinnen. Auch wenn die letzte Konsequenz danach etwas nachließ, gab es doch einige sehr gelungene Aktionen zu sehen. Nicht nur im Tempogegenstoß gelangen Tore, sondern auch im gebundenen Spiel führte Spielmacherin Cindy Hallinger ihr Team erfolgreich. Zur Pause stand es 13:7, als Deuche für Altenerding nach 38 Minuten das 13:15 erzielte, wurde es noch einmal eng. Doch eine deutliche Temposteigerung stellte schnell wieder den alten Abstand her. Das Team ist als Mannschaft zusammengewachsen, jede Spielerin freut sich für ihre Mitspielerin, auch die Spielerinnen, die von der Bank kommen, zeigen sehr ansprechende Leistungen. Der Aufstieg ist mittlerweile in Sichtweite, es fehlen rechnerisch noch 2 Punkte. Jetzt geht es zum Derby am Samstag um 12:30 Uhr in Dachau, wir werden alles daran setzen, eine „weiße Weste“ zu behalten. weiterlesen

wA – Ein gefühlter Sieg

Die ersten 10 Minuten von unserem Spiel am Samstag, den 01.02.2020, in eigener Halle vor heimischem Publikum gegen Haunstetten liefen wahrlich nicht perfekt. Mit einigen Fehlwürfen und gleich zwei Mal zwei Minuten gegen unsere Nummer zwei 😉 lagen wir schnell mit 1:5 hinten. Mit Motivation, Kampf und vor allem Teamgeist waren wir Haunstetten nach 20 Spielminuten aber wieder auf den Fersen! (7:9) Dadurch, dass wir diesen zwei-Tore-Abstand bis zur Halbzeit halten und kurz vor knapp sogar auf nur ein Tor verkürzen konnten, haben wir den eigentlichen Favoriten stark unter Druck gesetzt (Halbzeit 12:13). weiterlesen