wD & wE sind auch online unterwegs

Zwei Mal die Woche treffen sich Spielerinnen der weiblichen D und E Jugend zum
Training über Teams. Einzelne Mädels kümmern sich dabei selbstständig um das
Aufwärmprogramm und bringen ihre Ideen und Wünsche mit ein und ihre
Mannschaftskollegen zum Schwitzen. Für Koordination, schnelle Füße und
Kraftübungen wird so oft es geht unser Freund benutzt – der Ball. Prellen, passen
und der Torwurf werden dennoch schmerzlich vermisst. Der Nachbar möchte
nicht gestört werden, Lampe und Vase sollen heile bleiben und 6m Abstand zum
Tor haben auch die Wenigsten. Dafür wird der Hampelmann inzwischen
einwandfrei beherrscht und auch einige Koordinationsübungen mit Ball werden
zum Kinderspiel.  weiterlesen

wD: 5:15 gegen TG Landshut – Auftakt mißglückt?

Vom Ergebnis her ist der Auftakt in diese komische Corona-Saison missglückt, stimmt.
Doch hier die Eindrücke der Trainer:

Mit voller Bank (16 Spielerinnen) traten die TSV Mädels an. Die ersten großen Augen machten die Spielerinnen, als die sehr großgewachsenen Landshuterinnen die Halle betraten. Ups, schon war der eigentlich unnötige Respekt in den Köpfen und schon wurde alles vergessen, was die letzten Wochen im Training gelernt wurde. weiterlesen

Weibliche D2 verschenkt 2 Punkte in Schrobenhausen

Es war – wie man so schön sagt, ein absoluter gebrauchter Tag ! 4 Spielerinnen fehlten wegen Schule und Krankheit, darunter auch Sarah unsere Torhüterin. Dann wurde noch schnell Patricia, unsere 2. TWin „eingesammelt“. So kann ein Tag beginnen?.

Endlich ging es Richtung Schrobenhausen – wir brachen wohl den Rekord für 77 km! 1 Stunde und 45 Minuten steckte die halbe Mannschaft im Stau fest! Gut, dass in Schrobenhausen viel Zeit in der Halle zur Verfügung stand und unsere Gastgeber so lieb waren und auf uns warteten. weiterlesen

weibliche D2 holt sich die Punkte gegen den ASV Dachau

Die beste Nachricht gleich zuerst: wir haben erstmalig 5 (fünf) Torschützinnen und eine neue, talentierte Kreisspielerin 🙂 und Melissa aus der E-Jugend gab ihren Einstand in der D-Jugend und dies schon sehr gekonnt.

Obwohl an diesem Tag einige Spielerinnen verhindert waren, zeigte das gesamte
Team, dass es Lust auf Handball spielen hat. In der Abwehr funktionierte das neue System phasenweise richtig gut. Nina als hinten Mitte rackerte unermüdlich vor einer sehr guten Sarah im Tor. weiterlesen

wD1: Showtime in Karlsfeld

Am 19.01. ging es für unsere wD1 zum Auswärtskracher nach Karlsfeld. Das Spiel wurde im Vorfeld ja schon in den sozialen Medien als Spitzenspiel des Karlsfelder Heimspieltages beworben. Und das Spiel sollte den hohen Erwartungen mehr als gerecht werden.

In der Vorrunde zur BOL konnte uns Karlsfeld bereits zweimal schlagen und so wussten die Mädels, was da auf sie zukommen würde. Allein die rein zahlenmäßige Überlegenheit des Gegners war schon mal eine Ansage. Trotzdem war eine großartige Stimmung schon vor dem Spiel auf dem Feld zu spüren. Da wurde untereinander abgeklatscht und auch die eine oder andere Unterhaltung geführt. Mittlerweilen kennen sich die Mädels nun doch schon ganz gut und schätzen die Leistung des jeweils anderen hoch.
In der Woche hatten wir noch eine deutlich defensivere und kompaktere Abwehr trainiert und auch den körperlichen Kontakt, der zum Handball nun mal dazugehört, immer wieder forciert. Doch zu Spielbeginn war es erstmal so, dass man sah, dass die Karlsfelder Mädels nichts verlernt hatten. Sie konnten sich die ersten Tore sichern und einen kleinen Vorsprung herausarbeiten. weiterlesen

Weibliche D2 verliert gegen Palzing 15:8

Ganz anders als im letzten Spiel traten die Schleißheimer Mädels gegen Palzing auf. Sie zeigten wieder einmal zu viel Respekt vor den großgewachsenen Gastgeberinnen und hatten in Halbzeit 1 alles vergessen, was derzeit trainiert wird. Dazu kam noch durch Krankheit und schulischen Verpflichtungen die schmale Wechselbank. So saß dann eine Trainerin auf der Bank kurz vor dem Haarausfall :-). Mit 12:5 ging es dann zum heftigen Weckruf in der Pause! weiterlesen

wD1: BoL – Neues Jahr, neue Herausforderungen

Am 12.01.2020 stand das erste Heimspiel in der BoL gegen den SVA Palzing an. Von Anfang an war uns klar, dass es in dieser Liga sicher nicht leicht werden würde einen bzw zwei Punkte zu holen. Mit einer vollbesetzten Bank konnte das Spiel beginnen und bereits nach vier Minuten konnten wir eine 5:3 Führung ausbauen. Die Palzinger allerdings überließen uns die Führung nicht lange, sodass wir ab der 8. Minute immer mit einem kleinen Rückstand zu kämpfen hatten. Es wurde trotz des Vorsprungs unserer Gäste stark weiter gekämpft und so konnten wir einige schöne Tore durch Einlaufen von unseren Außen und gezielte Anspiele erzielen. Der Halbzeitstand hieß 10:15. weiterlesen