1. Damen jetzt endgültig Meister und Aufsteiger

Jetzt ist es endlich amtlich – die 1. Damen haben den Wiederaufstieg in die BOL Altbayern geschafft. Ohne Punktverlust mit 32:0 Punkten wurde der Betriebsunfall Abstieg schnellstmöglich repariert. Das Team zeigte sich als eine Einheit, alle zusammen haben diesen Erfolg erzielt, jede Spielerin und das Trainerteam Ivonne Brandeis / Alexander Brandeis, Silvia Felt (Athletik) und Tom Köglmeier (Koordination) haben den gleichen Anteil am Erfolg. Ein besonderes Danke geht auch an die Neuen Bürgerstuben und Wirt Marino – danke für Eure Unterstützung!

Übrigens, bis auf Emely Nordbrock und das Trainerduo, die aus Norddeutschland kommen, sind alle Spielerinnen im Kader Schleißheimerinnen, die die erfolgreiche Jugendarbeit des TSV durchlaufen haben. Trotzdem freuen wir uns über weitere Spielerinnen, die „teamkompatibel“ sind. Gefeiert wird später, jetzt erstmal nur allein😔

Jubeln Dahoam – aber trotzdem darf das Team stolz auf den Erfolg sein

In der neuen Saison geht es also in die BOL Altbayern, durch die besondere Situation gibt es in der Saison 20/21 keine Absteiger, aber zwei Aufsteiger, das bedeutet 13 Teams, 26 Spiele und mindestens 3, maximal 5 Absteiger.

Das Team wird sich in der neuen Saison nur wenig verändern. Mit Sophia Dölger kommt eine Spielerin zur neuen Saison nach einer Kreuzbandverletzung wieder dazu, Stella Schulze, Gil Aigner, Larissa Schellenberg, Annika Stark und Helen von Haniel aus der A-Jugend werden immer wieder bei Punktspielen dabei sein. Sie sind die nächsten talentierten Spielerinnen, die aus der Schleißheimer Jugendarbeit den Sprung schaffen können.

Ziel ist es, nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben und sich insbesondere in den Bereichen Physis, Abwehr und Umschaltspiel, sowie Spielkonzeption weiter zu verbessern.