mB: nahezu unerträgliche Spannung, ja Dramatik….Alfred Hitchcock führt Regie

ÜBOL SO

SpVgg Altenerding  :  TSV Schleißheim  15 : 15 (28:28)

Bereits das Hinspiel in Schleißheim war hochklassig und spannend gewesen. Erst in der Schlussphase konnten sich unsere Jungs den Sieg sichern. Daher machten sich die Biber Hoffnungen,  zuhause zu gewinnen und somit noch einmal in den Kampf um die Meisterschaft einzugreifen…. und dies zu Recht, haben sie doch eine spielstarke und erfahrene Mannschaft (mit sieben Spielern des Jahrganges 2000 – wir haben nur zwei!!). Noch in der Vorbesprechung mahnten somit die Trainer, dass man dieses Spiel nicht in 10 / 20 Minuten gewinnen könne, sondern wahrscheinlich erst in der 50sten Minute!! weiterlesen

wB1: Mit 8 1/2 Spielerinnen nach Allach!

Landesliga Süd

TSV Allach : TSV  Schleißheim 20 : 30 (7:15)

Da die weibliche C1-Jugend zeitgleich zuhause gegen Erlangen spielte, Nina Brandstädter auch noch nicht einsatzbereit war, Nicole Knoth kurzfristig erkrankt war, fuhr die weibliche B1 mit 8 Spielerinnen (davon 2 Torleute und einer Lena Vandijck, die im Training umgeknickt war, auf die Zähne biss und mitspielte) nach Allach, um die Tabellenführung in der Landesliga Süd zu verteidigen. weiterlesen

wD: Gelungener Ausflug nach Manching

MBB SG Manching : TSV Schleißheim  10 : 24

Die Mädels der weiblichen D-Jugend konnten sich am Sonntag über einen „leicht“ verdienten Sieg freuen.

Die Gastgeberinnen hatten eine leere Auswechselbank, wohingegen der TSV reichlich Wechselmöglichkeiten hatte; als  Mitte der ersten Halbzeit auch noch eine Manchingerin verletzt ausfiel, war es logisch, dass auch die Schleißheimerinnen mit nur 5 Spielerinnen agieren würden. weiterlesen

wA: Revanche geglückt

TSV Schleißheim : TSV Ismaning 35 : 23 (16:10)

Nach der sechswöchigen spielfreien Phase war der Tabellenführer aus Ismaning zu Gast, das Hinspiel wurde unglücklich mit einem Tor verloren. 

Die Zuschauer sahen vor Beginn des Spiels Rumpftruppen auf beiden Seiten. Bei den Gastgeberinnen wärmten sich lediglich sieben und bei den Isi’s acht Spielerinnen auf, beide Mannschaften erhielten jedoch tatkräftige Unterstützung ihrer B-Jugendlichen. Schnell wurde bemerkt, dass die Gäste ohne richtigen Torhüter angereist waren, aber man sollte gewarnt sein, denn auch gegen den Tabellenzweiten aus Allach gewannen sie deutlich ohne Torwart.  weiterlesen

Herren 1: Kein Glück und dann nicht einmal mehr Pech

SG Moosburg : TSV Schleißheim 27 : 23 (10:11)

Am vergangenen Sonntagabend waren die Herren 1 zu Gast beim Tabellendritten aus Moosburg und mussten ein sehr unbefriedigende 27:23 Niederlage hinnehmen.

Bedingt durch die Jahreszeit (diverse Erkrankungen) und die Folgen des Landshut- Spiels aus der Woche zuvor (Vincent Tallavania wird im März seinen Leistenbruch operieren lassen, Tobias Salzmann mit kaputter Kapsel und Knochenabsplitterung) fuhr man stark geschwächt zum deutlich besser platzierten Gegner aus Moosburg. Das Spiel begann schleppend, beide Mannschaften kamen in der Abwehr besser zurecht als im Angriff. Nach 2:0 Rückstand blieb das Spiel über die gesamte Halbzeit sehr ausgeglichen bis die Schleissheimer bei 7:7 ausglichen und dann bei 7:8 sogar das erste Mal die Führung übernahm. Einzig und allein die vergebenen 2- Minuten Strafen machten den Gästen zu schaffen. Wenn Quirin Kratzer für die Frage „was hast du denn bitte gepfiffen?“ für 2 Minuten auf die Bank muss, aber es im Gegenzug für einen Gesichtstreffer nur gelb gibt…da fragt man sich dann doch über die Verhältnismäßigkeit. Und wenn der Spielmacher für ein absichtliches Fußspiel, bei dem selbst der Moosburger Trainer nur schmunzelte, bereits in HZ 1 die 2. Zeitstrafe in Kauf nehmen muss, dann ist es wenig verwunderlich, dass Trainer Christoph Nagel dies auch entsprechend kommentierte…was logischerweise gelb für die Bank gab. Recht haben heißt eben nicht Recht kriegen! Auch Florian Friebe stand aus unerfindlichen Gründen im Fokus der Schiedsrichter und so bekam er für einen sauber herausgespielten Ball die zweite Zeitstrafe, weil er von hinten um den Spieler herumlangte und laut Aussage der Unparteiischen angeblich nur auf den Körper ging…auf die Frage von Trainer Christoph Nagel, ob es „gebatscht“ hat und warum der  BALL dann ins aus ging?, hatte der Schiri keine vernünftige Antwort. Auch dass man die Räume auf der linken offensiven Seite der Gastgeber zu selten nutze und wieder einmal beste Chancen ausließ, machte der Nageltruppe zu schaffen. Trotz allem erspielte sich die Mannschaft bis zur Halbzeit eine 10:11 Führung und konnte aufgrund der Gesamtsituation nicht unzufrieden sein. „Ich kann den Moosburgern keinen Vorwurf machen, die haben ordentlich gespielt, aber einige Entscheidungen der beiden Unparteiischen waren absolut nicht nachvollziehbar! Wenn du ständig wegen so einem Unsinn in Unterzahl bist, gewinnst du keinen Blumentopf“, so der noch lange nach dem Spiel wütende Trainer der Schleißheimer. weiterlesen

Rückrundenauftakt der männlichen E2 in Gaimersheim

Drei Siege über die Gegner Gaimersheim, Manching und Altenerding dürfen nicht darüber hinwegtäuschen, dass unsere Jungs zu viele Fehler im Grundlagenbereich gemacht haben.

Mit zunächst zwei Aushilfen vom älteren Jahrgang der E-Jugend begann die Mannschaft gegen das Team aus Gaimersheim sehr nervös. Im Laufe des Spiels senkte sich die Nervosität und die Mannschaft wurde in ihrer Spielweise sicherer. Immer mehr Torchancen wurden herausgespielt, die aber leider sehr oft verworfen wurden. Unser Torwart war auch an diesem Tag ein feste Größe und strahlte mit seinen gehaltenen Bällen Sicherheit für seine Mitspieler aus. In der zweiten Hälfte wurden die Torchancen besser verwertet und so kam es zum Schluss doch zu einem ungefährdeten Sieg. weiterlesen

Weibliche C1 gewinnt gegen Allach souverän mit 33:26 – Da ist der vierte Sieg in der Bayernliga!

TSV Schleißheim : TSV Allach 33 : 26

Hatte man das Hinspiel in Allach noch knapp verloren, so wollten die C1 Mädels vor heimischem Publikum endlich ihren vierten Sieg einfahren.

Unsere Mädels standen von Anfang an mit voller Konzentration auf der Platte und spielten sehr souverän ihre erlernten Auftaktbewegungen. Jedoch kam Allach anfangs immer wieder zum Ausgleich. Kurz vor der Halbzeitpause konnten sich unsere Mädels dann endlich absetzen und gingen mit einer verdienten drei Tore Führung in die Kabine. Nachdem die Trainer ein paar strenge Worte gesagt hatten, wurden die Halbzeiten gewechselt und unsere Mädels drehten von Anfang an noch mehr auf und zogen den Allacherinnen davon. weiterlesen

Damen 1: Nach Heimsieg als Tabellenführer zum Spitzenspiel nach Ingolstadt

TSV Schleißheim : TV Waltenhofen 38 : 31 

Mit dem 10. Sieg in Serie gegen den Vorletzten der Tabelle aus Waltenhofen fahren die Schleissheimer Damen den nächsten Sieg ein. Dabei liegt ein hartes Stück Arbeit hinter den Schleissheimer Krabben.

Da die Mannschaft vorallem in der 1. Hälfte ein engagiertes Abwehrverhalten vermissen ließ, lud man den Gegner immer wieder ein, einfache Tore aus dem Rückraum oder vom Kreis zu werfen und ging lediglich mit einer 2-Tore-Führung in die Halbzeit. weiterlesen

Weibliche D-Jugend punktet in Gaimersheim

TSV Gaimersheim : TSV Schleißheim 9 : 18 (5:10)

Für die weibliche D-Jugend ging es am Sonntag nach Gaimersheim. Nach einer sehr schwachen Leistung im Spiel gegen Schwabkirchen war Wiedergutmachung angesagt und dies gelang erfreulicherweise 🙂 mit einem 18:9 Sieg.

Zwar hatten die Schleißheimer Mädels anfangs noch etwas Rutschprobleme – aber nicht vor, sondern in der Halle – doch ganz langsam kam die Mannschaft in Fahrt. Leider fehlte in der Defensive immer noch die geforderte und trainierte Leichtfüßigkeit, so dass die Gastgeberinnen zu recht einfachen Toren kamen, da  auch das Übernehmen und Übergeben nicht immer optimal war. Doch im Angriff erspielten sich die TSVlerinnen sehr gute Gelegenheiten – die Betonung liegt auf ERSPIELTEN !, so dass die Seiten mit 10:5 gewechselt wurden. weiterlesen

mC: 2 Punkte gewonnen gegen den TSV Friedberg!

TSV Schleißheim : TSV Friedberg 43 : 24 (20:13)

Mit großem Respekt vor dem TSV Friedberg (diese gewannen ihr letztes Spiel gegen HSC 2000 Coburg, dem aktuellen Tabellenvierten) empfingen wir den Tabellenletzten in Schleißheim.

Mussten wir doch letztes Wochenende, wegen Krankheit und Verletzung einiger unser Spieler und dem sich daraus ergebenden Spielermangel unser Auswärtsspiel gegen TV Eibach 03 absagen. Nun hofften wir wieder alle Spieler zu unserem Heimspiel an Bord zu haben, denn das wöchentliche Training konnte auch noch nicht von allen Spielern absolviert werden. weiterlesen