wA-Jugend sichert Platz 3

TSV Schleißheim : Mintraching-Neutraubling  30 : 24 (13:10)

Nach zweiwöchiger Pause erwartete die weibliche A-Jugend Mintraching-Neutraubling.

Es war das erste Rückspiel der Saison, im Hinspiel gelang erst nach Ablauf der Zeit, durch einen 7 Meter, der Ausgleich. Das Ziel dieses Mal war ein deutlicher Sieg. Schleißheim musste aus verschiedenen Gründen (beruflich, Doppelspielrecht) auf einige Spielerinnen verzichten, aber auch der Gegner musste ohne seine wB-Jugendlichen auskommen. So hatten diese lediglich einen Auswechselspieler. Der TSV war gewillt schnell zu spielen, um den Gegner zu überlaufen.   Wie gewohnt lief es anders und man war sofort mit 0:3 hinten. Schleißheim verwandelte seine Chancen nicht konsequent und bot den Gegenspielerinnen zu viel Platz. Dies zog sich bis zum Halbzeitstand von 13:10 durch.   In der Pause wurden die Fehler angesprochen und vor allem wurde nochmal darauf hingewiesen, dass die Taktik lautete, den Gegner zu überlaufen. Die lückenhafte Abwehr schlich sich wie ein roter Faden durch das Spiel, desweiteren gelang es den Mädels nicht, ihr Spiel konsequent durchzuziehen. Das Spiel wurde am Ende trotzdem ungefährdet mit 30:24 gewonnen.   Die wA-Mädls gehen nun in eine sechswöchige Winterpause, danach erwartet man den TSV Ismaning in heimischer Halle. Mit diesen haben die Spielerinnen noch eine Rechnung offen und versuchen, in der Spielpause hart für ihr Ziel zu arbeiten.   TW: Theresa Reuther Laura Eckl (1), Aiga Adler (3/1), Laura Gettwart (1), Isabel Kattner (7/1), Laura Trat, Jennifer Köbrich (4), Hanna Urban (6), Jasmina Reiner (2), Stefanie Haas, Eva Künzel (3), Victoria Fischer, Alexandra Gnandt (3)  

Erfolgreicher Rückrundenstart der weiblichen C1

TSV Schleißheim : Gunzenhausen   31 : 25

Eigentlich glaubten alle, dass mit Gunzenhausen ein leichter Gegner zu Beginn der Rückrunde in die Schleißheimer Jahnhalle kommen würde, aber schon aus dem Hinspiel wussten die Schleißheimer Mädels, dass der derzeit Letztplatzierte kein einfacher Gegner ist.

Nachdem wir die Rückrunde unbedingt mit einem Sieg beginnen wollten, gaben die Trainer den Mädels ein klares Spielsystem vor: durch das Überzahlspiel im Angriff machten wir uns die erhofften Lücken und wir gingen gleich mit vier Toren in Führung! Leider gelang es den Schleißheimerinnen nicht, die 1:1 starke Linksaußen-Spielerin der Gegner in den Griff zu bekommen und so kamen die Gunzenhausener Mädels leider immer wieder zu leichten Toren. weiterlesen

Mit viel Herz, Hirn und ein klein bisschen Routine…

TSV Simbach : TSV Schleißheim   24 : 29 (14:13)

Die Boys verabschieden sich in die Weihnachtszeit mit einem hochverdienten 24:29- Sieg beim TSV Simbach und bestätigen damit den Aufwärtstrend der letzten Wochen.

 

Es war einer dieser Tage an denen man als Trainer wahrscheinlich schon vor dem Aufbruch bedient ist. Nachdem man bereits frühzeitig wusste, dass man ohne gelernten TW ins knapp 150 km entfernte Simbach reisen wird, kamen unter der Woche bereits die ersten Krankmeldungen und selbst ein paar Stunden vor Abfahrt trudelten die letzten Entschuldigungen noch ein (Flo Friebe, Julian Baumann, Chris Linseis, Julian Sebald, Virgil Muntean, Colja Haier und Kai Riemenschneider waren nicht verfügbar). Zudem schleppte sich Vincent Tallavania mit dickem Pulli und Schaal zum Treffpunkt. Das Desaster war quasi vorprogrammiert, aber erstens kommt immer alles anders und zweitens…als man denkt! weiterlesen

mA: Karlsfeld sagt Spiel kurzfristig ab – Desaster in der ÜBOL Südost

Unser männliche A-Jugend ist um ihren Sportsgeist zu bewundern. Nachdem wir in der Quali unglücklich gleich in der ersten Runde auf ÜBOL Niveau hinabgefallen sind, landeten wir in einer 8er Liga, von der sich kurz vor Saisonstart zudem zwei weitere Mannschaften zurückgezogen haben. Unsere Jungs haben gerade mal FÜNF Spiele pro Hin- und Rückrunde – jedem Spiel eifert Mannschaft und Trainerin gespannt entgegen. weiterlesen

Schleißheimer Damen legen sich mit dem 7. Sieg in Folge Weihnachtsgeschenk unter den Christbaum

LL Süd

SG Biessenhofen-Marktoberdorf : TSV Schleißheim   22 : 25 (9:13)

Die Damen des TSV Schleißheim überwintern mit 16 Punkten und damit punktgleich mit dem Drittplatzierten TG Landshut auf Rang 5 der Landesliga Staffel Süd. Die Punkte 15 und 16 konnten gestern am späten Sonntagabend in Marktoberdorf eingefahren werden.

Eine körperlich anspruchsvolle Partie wurde nach 60 aufreibenden Minuten zu Gunsten der Schleißheimer Krabben entschieden. Marktoberdorf stellte sich als Herausforderung und durchaus unangenehm heraus. Trotz zweimaliger Führungen mit 4 zur Halbzeit (13:9) und sogar 6 Toren (22:16) blieb das Spiel über die gesamte Spielzeit umkämpft. Am Ende stand ein 25:22 Auswärtssieg! weiterlesen

Sieger der Herzen trotz Niederlage!

TSV Rothenburg : TSV Schleißheim   42 : 40 (22:19)

Eine schmerzliche Niederlage mußten wir gegen Rothenburg hinnehmen. Leider verloren wir unser Spiel in Rothenburg mit 42:40. Auswärts 40 Tore geworfen!!! (eigentlich 44Tore), ein super Fanclub auf den Rängen und eine klasse kämpfende Mannschaft, die sich nie aufgab und jeder Spieler mit Torerfolg  zu einem schnellen und hinreißenden Spiel alles gab. weiterlesen

Niederlagen sind nicht gleich Niederlagen

Bei einer besseren Chancenauswertung wäre gegen die guten Mannschaften aus Schrobenhausen und Pfaffenhofen auch mehr drin gewesen als zwei Niederlagen.

Beim männlichen E – Jungendturnier in Manching lag die Mannschaft der E 2 im ersten Spiel zur Pause nur mit drei Tore gegen einen bereits aus den anderen Ligaturnieren bekannten starken Gegner aus Schrobenhausen zurück. Schrobenhausen hätte sich zur Halbzeit nicht beschweren können, wenn der Außenseiter aus Schleißheim sogar in Führung gelegen hätte. Gerade über die rechte Außenseite machten die Jungs enorm viel Druck, konnten aber bei vier Gegenstößen auf das Tor von Schrobenhausen letztendlich den Ball nicht versenken. In der zweiten Hälfte ließ dann die Konzentration bei den Jungs nach und der Gegner konnte das Spiel dann doch eindeutig für sich entscheiden. Aber der Sieg war nicht mehr so eindeutig, wie bei den letzten Begegnungen als man aufeinandertraf.  weiterlesen

WB2: Sieg gegen den TSV Wartenberg

TSV Schleißheim : TSV Wartenberg  20 : 3 (10:1) 

Am Samstag den 10.12.2016 stand für die weibliche B2 des TSV Schleißheim das Spiel gegen den TSV Wartenberg an.

Die Schleißheimer reisten, durch einige privat verhinderte oder kranke Mädchen, nur zu neunt an.
Trotzdem starteten wir mit viel Sicherheit und Selbstvertrauen in die Partie. Leider verwarfen wir viele 100% Tore und begingen einige technische Fehler. Durch gute Abwehrleistungen und einer starken Sandra P. im Tor konnten wir mit einem Stand von 10:1 zufrieden aus der 1. Halbzeit gehen. weiterlesen

wD: TSV Mädels rutschen auswärts zum 29:11 Erfolg

Wenn es im Winter kalt ist, kann es durchaus sein, dass der ein oder andere ins Rutschen kommt 🙂 Doch dies passiert meist draußen…

Eine Rutschpartie besonderer Art musste die weibliche D-Jugend in der Halle des DJK Ingolstadt durchleben. Ein völlig verstaubter Boden sorgte für kaum Standfestigkeit und immer wieder zu unfreiwilligen Rutscheinlagen. Dennoch – die TSV-Mädels ließen an diesem Tag nichts anbrennen. weiterlesen

wB1: 10 ganz „frustige “ Minuten entscheiden das Spitzenspiel!

LL Süd

HCD Gröbenzell : TSV Schleißheim 30 : 21 (15 : 11)

Irgendwie wachsen alle…nur wir nicht. Noch größer, noch athletischer als im Hinspiel erschienen uns heute die Gröbis. Unsere Chance sahen wir, mit Schnelligkeit und Beweglichkeit dagegenzuhalten.

Die ersten beiden Angriffe der Gröbis verschliefen wir im Kollektiv, die Gröbis führten 2 : 0. Dann besannen wir uns auf unsere Fähigkeiten, 4 Tore in Folge resultierten aus beherztem Zugreifen und schnellem Umschalten, und wir führten 4 : 2. Diesen Vorsprung hätte man ausbauen können, wenn da nicht unsere schon berüchtigte Abschlussschwäche wäre. Ob 7m, frei vom Kreis oder von außen, wir vergaben unsere Chancen. Die Leistung der Schiris, na ja: auf Zuruf von der Tribüne gepfiffen, ein klares Tor von Michelle nicht gesehen, Schritte sowieso nicht. Die Gegner stellten sich wie so oft besser auf die „Unparteiischen“ ein und packten jetzt zu. Nach dem 5 : 5 zogen die Gröbis davon, wir fanden immer wieder den Anschluss. Beim 13: 11 kurz vor der Pause 2 Ballverluste, und Gröbenzell zog mit 4 Toren davon. weiterlesen